Wie seelischer Schmerz zu körperlichen wurde und wie ich meinen Weg zurück ins leben fand

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Freunde
   
    wanttobehappy

   
    live.believe

    beautysam
   
    zu-z

    yourstyleimakeit
   
    jesuslovers

   
    impressions.of.life

    - mehr Freunde

* Letztes Feedback
   21.12.15 19:56
    Schöne Weihnachtsfeierta
   28.02.16 20:31
    Muss das nicht jeder für
   9.07.16 05:18
    sbHPnH pjlzwhmuazww, [u






die zehn Gebot, nicht verbote

Ich werde oft komisch angeguckt wenn die Leute erfahren dass ich Christ bin. Ja ich nenne mich so. Ich bin nicht religiös, nicht gläubig nicht Nonne sondern einfach Christ. Ich glaube an die Bibel, an einen Gott der uns erschaffen hat und Jesus und dass es den Himmel gibt. Doch wenn Leute um mich herum dies erfahren, werde ich oft einmal komisch angestarrt. Ahh so eine bist du? So eine religiöse, eine Heilige? Viele Menschen können sich unter meinem Glauben einfach rein gar nichts vorstellen. Gehen davon aus dass ich keinen Alkohol trinken darf oder keine unchristlichen Bücher lese. Nun zum klarstellen, ich lese auch viele nicht christiliche Bücher und bin deswegen noch kein schlechter Christ. Ich lebe nach der Bibel, besonders auch die zehn Gebote sind wichtig für mich, aber ich finde es auch logisch. Denn jedes dieser Gebote, ich betone GEBOTE und nicht VERBOTE!, ist auch zu unserem Schutz und dem unserer Mitmenschen. Ich bin der Meinung dass wenn sich mehr Menschen nach diesem Konzept richten würden, auch wenn sie nicht an Gott glauben, wir die Welt ein wenig verbessern könnten.
29.8.14 22:34
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(29.8.14 23:26)
Eins verstehe ich nicht:
Einerseits sagst du, dass du weder religiös noch gläubig bist.
Andererseits gehörst du einer Religion (CHRISTentum) an und glaubst an die Bibel, an Gott und an Jesus.

Was stimmt denn nun?


(30.8.14 18:28)
Heii
ich weiss es tönt recht verwirrend, doch ich selbst nenne mich nicht religiös. Religiös ist für mich ein steiffer, sturer Glauben. Ein Zwang, aufgebaut auf Verboten und Angst. Doch für mich ist es eine Liebesbeziehung zu einem Vater der mich liebt. Es ist kein Zwang sondern eine freie Entscheidung. es ist keine Haft sondern Freiheit.


Julie / Website (31.8.14 14:26)
Hey Nini!
Sry dass ich mich so lange nicht gemeldet hab, viel um dir Ohten im Moment.

Also ich finde es gut, was Du zu den GEBOTEN schreibst. Denn ich sehe sie auch eher als Richtlinien und gute Dinge die Gott da gemeint hat. Denn er will ja nur unser bestes.
Und diese ganzen Richtlinien findet man auch heute noch zum größten Teil in unseren Gesetzen die vom Staat gemacht sind.

Und weißt was mir gerad in den Sinn kommt?
Wir Christen versuchen uns nach der Bibel zu richten, was machen die Menschen? Genau das gleiche nur dass sie sich an menschliche Gesetze und Regeln halten. Sie unterordnen sich dem Gesetz. Wir machen dies mit der Bibel und Gottes Wort, was übrigens viel schlauer ist als sich nur nach Menschen zu richten.:-)

PS: natürlich muss man dich auch an die Gesetze dieser Welt halten ;-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung